Heimbewohnerrechte im Überblick

„Trautes Heim Glück allein“, „Daheim ist Daheim“, mit solchen oder mit ähnlichen Sätzen wird von vielen Menschen umschrieben, wie wichtig es für sie ist, ihr Leben in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Dies gilt ganz besonders für ältere Menschen, die ihre Wurzeln in diesen eigenen vier Wänden oft schon ein Leben lang geschlagen haben.
Für viele ältere Menschen ist es daher ein großes Anliegen, ihren letzten Lebensabschnitt in ihrer gewohnten Umgebung und in ihrem gewohnten sozialen Umfeld zu verbringen. So überrascht es nicht, dass für diese Menschen ein notwendiger Wechsel in ein Pflegeheim eine belastende Entscheidung ist. Sie stehen einer (wegen der Pflegebedürftigkeit) notwendigen Aufnahme in ein Pflegeheim skeptisch und oft mit vielen Ängsten und Befürchtungen gegenüber.

Die Pflegeheime in Niederösterreich haben es sich daher bereits seit längerer Zeit zum Ziel gesetzt dieses „Daheim“ im Pflegeheim so gut wie möglich zu verwirklichen. Ein weiterer wichtiger Meilenstein in diese Richtung hat das Land NÖ mit der Pflegeheimverordnung gesetzt. Darin sind die Heimbewohnerrechte erstmals übersichtlich und leicht lesbar vorgegeben.

Die Heimbewohnerrechte schaffen die Grundlage, damit eines der wichtigsten Ziele im Rahmen eines Heimaufenthaltes, nämlich die Achtung und Respektierung der Würde des Menschen, erreicht und umgesetzt werden kann.

Weitere umfangreiche Informationen zum Thema  Pflege – Pfllegeangebote – Pflegeheime finden Sie hier.

Publikationen

Heimvertrag und Bewohnerrechte

Dezember 2002
Leitfaden – NÖ Pflegeheimverordnung
Herausgeber: Amt der NÖ Landesregierung / Abteilung Landesheime

Heimvertrag und Bewohnerrechte
Download:  Heimvertrag und Bewohnerrechte