“Begleite mich im Sterben…

… dann lehre ich dich leben”

“Mir wurde in den Begleitungen sterbender Menschen bald bewusst, dass Sterben, Tod und Trauer in unserer Gesellschaft total verdrängt werden, dass auch im Krankenhaus viele unbewusst Angst vor den Sterbenden haben, weil sie uns einen Spiegel mit der Frage, wie wir mit unserem Leben und unserer Endlichkeit umgehen, vorhalten und mir wurde immer klarer, dass die meisten Menschen letztlich das eigentliche Problem nicht mit dem Tod, sondern mit dem Leben haben. Faszinierend ist, dass gerade Menschen am Ende ihres Lebens fähig werden, etwas zu verkosten und zu genießen. Da kommt auch mir mit den Betroffenen oft die Frage: Warum nicht schon früher, warum erst jetzt?”

von Dr. Franz Schmatz

Mehr darüber in der Rubrik – Palliative Care