Das 2. Erwachsenenschutzgesetz

Fokus auf medizinische Behandlung

“Durch das neue Erwachsenenschutzgesetz wurden im ABGB, dem AußStrG und in anderen bestehenden Gesezten wesentliche Änderungen vorgenommen. Außerdem wurden einige Paragraphen in Hinblick auf die medizinische Behandlung von entscheidungsfähigen und nicht entscheidungsfähigen Personen eingefügt.”

von Mag. Claire-Sophie Mörsen

Mehr darüber in der Rubrik Erwachsenenvertretung/Vorsorgevollmacht