Österreich gehen die Ärzte aus

Dem Grundgerüst der Gesundheitsversorgung droht ein Zusammenbruch, aber man kann ihn – noch – abwenden.

“Trotz eines markant spürbaren Ärztemangels hat Österreich nach Griechenland die höchste Ärztedichte aller OECD-Staaten. Der Grund dafür liegt im Spitalsüberhang, Österreich hat viel zu viele Spitäler, liegt international an der Spitze bei Spitalseinweisungen und Spitalsbetten.

Wenn die Spitäler weniger werden und damit von den Patienten, insbesondere von solchen im ländlichen Raum, wegrücken, gehören sie – wie in vielen Staaten schon gehandhabt – durch Erstversorgungseinheiten (PVE) ersetzt.”

von Prof. Dr. Wolfgang Schütz
Mehr darüber in der Rubrik – Gesundheitswesen