Aktuelles

03 Feb

„Sterbehilfe“ und ihre gesellschaftlichen Folgen

Dr. Stephanie Merckens, Biopolitikerin am Institut für Ehe und Familie, spricht in einem MAKA-Video über die Fragen am Lebensende und die Auswirkungen einer Legalisierung der Sterbehilfe auf die Gesellschaft. Mehr darüber bei Filme und Aufzeichnungen

Mehr lesen
03 Feb

Sterbehilfe: Ist es Zeit für eine Gesetzesänderung?

“Noch vor gut fünfzehn Jahren konnte man in Österreich von einem breiten moralischen Konsens ausgehen: Der Mensch soll nicht durch die Hand, sondern an der Hand eines anderen sterben. Der seither politisch eingeschlagene Weg in Österreich kann in fünf Schritten zusammengefasst werden: Ja zur Patientenautonomie, Ja zur Palliativversorgung, Ja zur Hospizbegleitung – aber ein klares NEIN zum assistierten Suizid und

Mehr lesen
03 Feb

Sprechen wir über Gewalt – Gewalt ist für uns EIN Thema

Gewaltpräventionsprojekt im Pflege- und Betreuungszentrum Wilhelmsburg “Gewalt fängt nicht erst bei direkten körperlichen Übergriffen an. Die Ausübung von Macht und Gewalt in der Langzeitpflege hat viele Gesichter. Wann und ob Handlungen oder „Nicht-Handlungen“ als Gewalt erlebt werden, ist unterschiedlich. Ebenso vielschichtig sind die Gründe des gewalttätigen Handelns. Es gibt keine gesicherten Daten über die Häufigkeit von Gewalt an alten Menschen,

Mehr lesen
02 Dez

Wenn das Abschiednehmen verwehrt bleibt

“Wenn einem der leibliche Abschied nicht ermöglicht wird, bleibt etwas offen – womöglich für den Rest des Lebens, man vergisst das nicht. Es ist nicht so, wie die Allgemeinheit es oft gerne hätte: „Lieber nicht mehr hinschauen, sondern abschließen und loslassen.“ Das funktioniert bei Abschieden nicht. Wir möchten geliebten Menschen, bevor sie gehen, noch einmal ganz nahe sein, auch körperlich.

Mehr lesen
02 Dez

Positionspaper Nosokomiale Infektionen

“Die Plattform “Kampf gegen Krankenhauskeime” zeigt Lösungsvorschläge und fordert jetzt zum Handeln auf. Die Plattform ist zusammengesetzt durch die Österreichische Gesellschaft für Krankenhaushygiene, der Patientenanwaltschaften sowie der Plattform Patientensicherheit.” Hier geht’s zum Positionspapier

Mehr lesen
02 Dez

Wenn zu viel Medizin schadet

“Die Österreichische Gesellschaft für Allgemeinmedizin und die Initiative Gemeinsam gut entscheiden – Choosing Wisely Austria haben die fünf wichtigsten Untersuchungen und Therapien ausgewählt, die mehr schaden als nützen. Ziel ist es die Bevölkerung darüber zu informieren, dass „mehr nicht immer besser ist“. Hier erfahren Sie, wann Antibiotika sinnvoll sind und wann nicht, warum die Durchleuchtung bei Rückenschmerzen meist nichts bringt

Mehr lesen
31 Okt

Die österreichische Vorsorgeuntersuchung

“Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind in den meisten westlichen Ländern fixer Bestandteil des Gesundheitssystems. Eine Vorsorgeuntersuchung macht nur dann Sinn, wenn die Erkrankung, auf die getestet wird, besser behandelbar ist, je früher sie entdeckt wird. Weiters spielt das Abwägen von Nutzen und möglichem Schaden durch Vorsorgeuntersuchungen bei der Bewertung eine Rolle.” von Mag. Isolde Sommer, PhD, MPH  Mehr darüber in der Rubrik –

Mehr lesen
01 Okt

Tätigkeitsbericht 2018

der NÖ Patienten- und Pflegeanwaltschaft Sie finden darin: Anzahl der Geschäftsfälle, Ergebnisse der Schadensfälle, die Landeskliniken mit den wenigsten Beschwerden, Aktivitäten, Initiativen und vieles mehr…. Hier geht’s zum Bericht

Mehr lesen
01 Okt

106. Gesundheitspolitisches Forum

Das erste Gesundheitspolitische Forum nach der Sommerpause widmete sich dem Thema der “Kommerzialisierung im Gesundheitswesen”. Die Karl Landsteiner Gesellschaft und vielgesundheit.at luden dieses Mal zu einer hitzigen Debatte in die Räumlichkeiten der Ärztekammer für Wien in der Weihburggasse. Mehr darüber bei Filme und Aufzeichnungen

Mehr lesen
04 Sep

Patientenverfügung – Neue Unterlagen

Die ARGE Patientenanwältinnen hat gemeinsam mit dem Dachverband Hospiz Österreich die Unterlagen zum Erstellen einer Patientenverfügung anlässlich der PatVG-Novelle 2018 überarbeitet und neu gestaltet. Sämtliche Unterlagen stehen Ihnen ab sofort unter diesem Link zur Verfügung.

Mehr lesen