Herausforderung 24-Stunden Betreuung

Wie kann Qualitätssicherung gelingen?
“Rund 450.000 pflegebedürftige Menschen leben heute in Österreich. 80 Prozent werden zu Hause von Angehörigen mit Unterstützung der Hauskrankenpflege aber auch von 24-Stunden-PersonenbetreuerInnen gepflegt.

Die 24-Stunden-Personenbetreuungen nehmen weiter zu und stehen mittlerweile in Konkurrenz zur klassischen Hauskrankpflege und Heimhilfe, die den KundInnen Pflege und Betreuung in hoher Qualität durch qualifizierte Fachkräfte bietet.

PersonenbetreuerInnen, die die Sprache nicht beherrschen, sowie keinen aktivierenden Ansatz in der Betreuung vermitteln, sondern „verwöhnen“ wollen, engen den alten Menschen ein und mindern seine Lebensqualität”, so Monika Hoschek..”

von Mag. Petra Riedinger-Ettlinger
Mehr darüber in der Rubrik – Pflege