Monthly Archives: Juli 2014

01 Jul

Behandlungsabbruch beim einwilligungsunfähigen Patienten

Wer darf entscheiden? “Die technisch-apparative oder/und medikamentöse Möglichkeit, das Leben eines Moribunden künstlich zu verlängern, begründet jedenfalls keine Rechtspflicht, dies auch zu tun. Die Entscheidung über Reduktion und Beendigung einer Behandlung oder künstlichen Ernährung des nicht besachwalteten einwilligungsunfähigen Patienten aufgrund fehlender medizinischer Indikation liegt beim behandelnden Arzt bzw. den organisatorisch übergeordneten (Abteilungsleiter) und weisungsbefugten Ärzten einer Krankenanstalt. Fraglich ist, ob

Mehr lesen
01 Jul

Mist, jetzt hab ich das wieder vergessen!

Äh, das fällt mir gerade nicht ein! “So lange Sie wieder wissen, was Sie holen wollten, wenn Sie zurückgegangen sind, sind Sie nur vergesslich (weil Ihnen inzwischen was Wichtigeres eingefallen ist – häufigste Ausrede der Männer!). Wenn Sie allerdings nicht mehr zurückfinden, das ist bedenklich!“ von Dr. Wolfgang Maurer Mehr darüber in der Rubrik – Patient

Mehr lesen
01 Jul

ELGA – Fluch oder Segen

“ELGA, die elektronische Gesundheitsakte, wird schon langsam zum Unwort des Jahres. Gegner und Befürworter von ELGA bekämpfen sich heftig mit allen Mitteln, die ihnen zur Verfügung stehen und sogar geheime Verschwörungstheorien müssen als Argument herhalten. Die Diskussion erinnert stark an die Auseinandersetzungen von Impfgegnern und Befürworter, die einander dämonisieren, keine differenzierte Meinungsäußerung zulassen und aneinander vorbei reden.“ von Dr. Christoph

Mehr lesen