Monthly Archives: Juni 2017

30 Jun

Medikationsfehler im intramuralen Bereich

und Maßnahmen zur Risikominimierung “Fehler bei der Arzneimitteltherapie gehören zu den häufigsten medizinischen Behandlungsfehlern. Viele dieser Medikationsfehler und in weiterer Folge deren Kosten wären durch geeignete Maßnahmen vermeidbar. Es bedarf keines großen Kapitalaufwandes, um Maßnahmen zu setzen, die dazu dienen, das Risiko in diesem komplexen Prozess maßgeblich reduzieren und somit die PatientInnensicherheit erhöhen zu können.” von Michaela Brantner, BSc, MA

Mehr lesen
30 Jun

Meldung von Nebenwirkungen

Verbessern wir gemeinsam die Arzneimittelsicherheit in Österreich! “Jeder Verdacht auf eine unerwünschte Arzneimittelnebenwirkungen sollte immer gemeldet werden. Österreich und die EU sind darauf angewiesen, dass von Ärzten, Apothekern, Gesundheitsberufen und Patienten vermutete Nebenwirkungen verlässlich der Arzneimittelbehörde gemeldet werden – Nur so können wir in Zukunft gemeinsam für wirksame und vor allem auch sichere Arzneimittel sorgen!” von Univ. Lektor Dr. med.

Mehr lesen
01 Jun

Erweiterung der Pflegeanwaltschaft in NÖ

mit dem Fokus Systemsensibilität in der Langzeitpflege “Als zentrale Anlaufstelle für Anliegen von Menschen, die in Langzeitpflegeeinrichtungen leben, arbeiten oder damit in Kontakt stehen (bspw. als Angehörige oder Vertrauenspersonen), entwickeln wir ein Frühwarnsystem, das dazu beitragen soll, Fehlentwicklungen aufzuzeigen. Das Novum des Ansatzes und gleichzeitig ergänzende Aufgabe sind es, bei Besuchen vor Ort mit allen Sinnen wahrzunehmen, wie viel Systemsensibilität

Mehr lesen
01 Jun

“Begleite mich im Sterben…

… dann lehre ich dich leben” “Mir wurde in den Begleitungen sterbender Menschen bald bewusst, dass Sterben, Tod und Trauer in unserer Gesellschaft total verdrängt werden, dass auch im Krankenhaus viele unbewusst Angst vor den Sterbenden haben, weil sie uns einen Spiegel mit der Frage, wie wir mit unserem Leben und unserer Endlichkeit umgehen, vorhalten und mir wurde immer klarer,

Mehr lesen
01 Jun

Irren ist menschlich- und teuer

“Behandlungsfehler und unerwünschte Nebeneffekte verursachen viel menschliches Leid. Daneben erzeugen sie auch hohe Kosten für das System und liefern damit ein zusätzliches Argument, mehr Geld in Patientensicherheit zu investieren. Behandlungsfehler müssen ohne Tabus, aber vor allem auch ohne Schuldzuweisungen diskutiert werden. Nur so können Maßnahmen, die Behandlungsfehler reduzieren oder eliminieren, identifiziert und umgesetzt werden.” von Ao. Univ.-Prof. Dr. Herwig Ostermann

Mehr lesen